• Die 39 Stufen
DIE 39 STUFEN
 
 
Kriminalkomödie von Patrick Barlow
nach dem Film von Alfred Hitchcock
 
 
WIEDERAUFNAHME
25. September 2016 I 15.00 Uhr
Große Bühne
 
Während einer Show des Gedächtniskünstlers Mr. Memory im Londoner Westend fällt ein Schuss. In der allgemeinen Panik landet Annabella Smith in den Armen von Richard Hannay. Sie ist eine Spionin, die für eine ausländische Macht geheime Dokumente gestohlen hat. Alles dreht sich um die mysteriösen 39 Stufen, einen Ort in Schottland und einen zwielichtigen Typen mit einem verstümmelten kleinen Finger.
Am nächsten Morgen ist Annabella tot und für Richard Hannay ist das langweilige Leben zu Ende. Plötzlich steht er unter Mordverdacht und hat nicht nur die feindlichen Agenten, sondern auch noch Scotland Yard auf den Fersen. Da hilft nur eins: Flucht! Die bringt ihn mit dem Zug, im Auto und zu Fuß, durch Sumpf und Nebel, reißende Flüsse, über Berge, Weidezäune und Felsspalten bis in die schottischen Highlands. Hannay ist inzwischen klar, dass nur er die feindlichen Agenten stoppen und sein Land vor dem Untergang retten kann. Doch dazu muss er den Mann mit dem fehlenden Fingerglied finden!
Bis es aber so weit ist, trifft er erst mal Pamela, die Liebe seines Lebens, und verliert sie gleich wieder, entgeht nur knapp einem Mordanschlag und landet als angeblicher Kandidat in einer Wahlkampfveranstaltung.
 
Patrick Barlows Version des berühmten Hitchcock- Films „39 Stufen“ ist ein Theaterspaß, der genussvoll mit allen Thriller-Klischees spielt: Agenten, Abenteuer, schöne Frauen – Barlow jagt drei der vier an diesem Abend beteiligten Schauspieler durch ungezählt viele Rollen und garantiert, wie schon in seinen früheren Stükken „Der Messias“ und „Wahrlich, ich sage euch“, dass kein Auge trocken bleibt.
 
 
 
 
Die 39 Stufen Die 39 Stufen Die 39 Stufen Die 39 Stufen Die 39 Stufen