Dope – letzte Chance Hoffnung

von Nenad Žanić
PREMIERE
Sonntag | 27. Oktober 2019 | 15.00 Uhr
Studiobühne

Eine WG, in der fünf Freunde leben. Aber dieses Leben ist eigentlich keins. Denn es ist bestimmt vom Drogenkonsum. Keiner kann genau sagen, wie es angefangen hat. Übermut? Leichtsinn? Falsche Freunde? Was scheinbar harmlos begann, hat inzwischen alle Lebensziele, allen Mut verschlungen. Aussteigen? Das wäre eine Option. Aber der Weg aus der Abhängigkeit ist steinig und mit Rückschlägen gepflastert. Also weitermachen, und
dem unausweichlichen Drogentod entgegen gehen. Doch plötzlich ist da etwas, das alles verändert. Für das es sich lohnt, neu anzufangen. Auch jetzt gibt es keine Garantie, aber – Hoffnung.

Das neue, wie immer selbst entwickelte Stück „DOPE – letzte Chance Hoffnung“ des Theaterjugendclubs, das unter der Leitung von Nenad Žanic´ entsteht, befasst sich mit einem der drängendsten Probleme unserer Zeit, der körperlichen und seelischen Abhängigkeit von Drogen.

Kartenbestellung und Termine
service@winterstein-theater.de
Tel. 03733.1407-131


Termine

Studiobühne
So27.10.2019 15.00 Uhr
Mo04.11.2019 20.00 Uhr
Di05.11.2019 10.00 Uhr
Mo18.11.2019 10.00 Uhr
Di19.11.2019 10.00 Uhr
Di17.12.2019 10.00 Uhr
Mi18.12.2019 10.00 Uhr
Di07.01.2020 10.00 Uhr
Do16.01.2020 10.00 Uhr
Sa25.01.2020 20.00 Uhr
Fr07.02.2020 10.00 Uhr
Mi26.02.2020 10.00 Uhr
Di03.03.2020 10.00 Uhr
Do12.03.2020 10.00 Uhr
Do19.03.2020 19.00 Uhr
Mi25.03.2020 10.00 Uhr
Mi15.04.2020 10.00 Uhr   -Entfällt-
Mo27.04.2020 10.00 Uhr
Alte Brauerei Annaberg-Buchholz
Mi13.05.2020 10.00 Uhr
Do14.05.2020 10.00 Uhr

Inszenierungsteam

Inszenierung
Nenad Žanić
Regieassistenz
Maria Schubert

Besetzung

Beate
Franzy Roscher
Kristina Zyranov
Stefanie
Kristina Zyranov
Henriette Kraus
Antje
Christin Schwind
Clarissa Steiner
Sven
Dominique Anders
Oli
Justin Picker
Fabian Baier
Michael Hahn
Der Freier
Marvin Thiede
Volker Tancke
AGB       IMPRESSUM       DATENSCHUTZ 170 | 95 | 3337 LOGIN
Kulturraum Erzgebirge Mittelsachsen Gefördert durch den Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen als regional bedeutsame Einrichtung.