Suche nach
Datenschutzeinstellungen
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Mit dem Klick auf 'Alle akzeptieren' stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
› Datenschutzerklärung
essentiell   ? 
x

Diese Cookies sind essentiell und dienen der Funktionsfähigkeit der Website. Sie können nicht deaktiviert werden.
    Marketing   ? 
x

Unternehmen, das die Daten verarbeitet
Google Ireland Ltd
Gordon House, Barrow Street
Dublin 4
IE
Zweck der Datenverarbeitung
Messung, Marketing
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Zustimmung (DSGVO 6.1.a)
   



Termine

-alle- | April | Mai | Juni | Juli | August | September

APRIL 2024

-Entfällt-
Bühne
Montag, 15. April, 10.00 - 13.00 Uhr mit Pause
Die Dreigroschenoper
(nach John Gay’s Beggar’s Opera)
von Bertolt Brecht (Text) und Kurt Weill (Musik)
unter Mitarbeit von Elisabeth Hauptmann
Bühne
Dienstag, 16. April, 10.00 - 12.35 Uhr mit Pause
Doktor Dolittle
Musical in zwei Akten von Leslie Bricusse
nach den Doktor-Dolittle-Geschichten von Hugh Lofting
und dem Film der Twentieth Century Fox
Deutsch von Christian Poewe
Bühne
Aktionstheatertag
Mittwoch, 17. April, 19.30 - 21.45 Uhr mit Pause
Babytalk - Das Musical
Musical in zwei Akten von Peter Lund
Musik von Thomas Zaufke
Bühne
Samstag, 20. April, 19.30 - 21.45 Uhr mit Pause
Babytalk - Das Musical
Musical in zwei Akten von Peter Lund
Musik von Thomas Zaufke
Bühne
Sonntag, 21. April, 15.00 - 16.30 Uhr ohne Pause
Hoffnung für die Kinder
von/mit: Musiktheater Rabenschnabl und der Kreismusikschule Erzgebirgskreis, Regie und Gesamtleitung Annett Illig
 
Studiobühne
PREMIERE
 Sonntag, 21. April, 20.00 - 21.40 Uhr ohne Pause
Der Vetter aus Dingsda
Puppiges Operettical mit all-in-one Besetzung von Jasmin Sarah Zamani und Richard Glöckner,
basierend auf dem Original nach einem Lustspiel von Max Kempner-Hochstädt,
Buch von Herman Haller und Rideamus
Musik von Eduard Künneke
Studiobühne
Mittwoch, 24. April, 20.00 Uhr ohne Pause
Der Vetter aus Dingsda
Puppiges Operettical mit all-in-one Besetzung von Jasmin Sarah Zamani und Richard Glöckner,
basierend auf dem Original nach einem Lustspiel von Max Kempner-Hochstädt,
Buch von Herman Haller und Rideamus
Musik von Eduard Künneke
Bühne
Donnerstag, 25. April, 10.00 - 11.30 Uhr ohne Pause
Hoffnung für die Kinder
von/mit: Musiktheater Rabenschnabl und der Kreismusikschule Erzgebirgskreis, Regie und Gesamtleitung Annett Illig
 
Bühne
Donnerstag, 25. April, 18.00 Uhr ohne Pause
Gala der 18. Schultheatertage
Back to normal!
 
Stadtbibliothek Marienberg
Donnerstag, 25. April, 19.30 Uhr ohne Pause
Theater der Dichtung
Schuldig oder nicht schuldig?
Juli Zeh "Corpus Delicti"
Bühne
Freitag, 26. April, 18.00 Uhr ohne Pause
Gala der 18. Schultheatertage
Back to normal!
 
Neues Konsulat
Freitag, 26. April, 20.00 Uhr ohne Pause
Letzte Runde
Ein Stück Heimat – oder Heimatlosigkeit.
Bühne
Samstag, 27. April, 19.30 - 21.35 Uhr mit Pause
Ab in den Schrank
Komödie von Sébastien Castro
Deutsch von Kim Langner
 
Kulturhaus Aue
Samstag, 27. April, 19.30 - 22.30 Uhr mit Pause
8. Philharmonisches Konzert
MOLDAU UND MEHR!
Bühne
Sonntag, 28. April, 15.00 - 17.00 Uhr mit Pause
Andersen - Ein märchenhaftes Leben
Relaxed Performance
Musik und Gesangstexte von Frank Loesser
Neues Buch von John Fearnley, Beverley Cross und Tommy Steele
Nach dem Film „Hans Christian Andersen und die Tänzerin“
Orchestrierung und Arrangements: Don Walker
Deutsche Fassung von Sabine Ruflair (Gesangstexte) und Jürgen Hartmann
 
Kulturbahnhof Stollberg
Sonntag, 28. April, 15.00 Uhr ohne Pause
Theater der Dichtung
Schuldig oder nicht schuldig?
Juli Zeh "Corpus Delicti"
Bühne
Montag, 29. April, 19.30 Uhr mit Pause
8. Philharmonisches Konzert
MOLDAU UND MEHR!

Öffnungszeiten

Servicebüro
Markt 9

09456 Annaberg-Buchholz

Tel. 03733.1407-131
service@erzgebirgische.theater

Mo bis Fr: 10.00 – 17.00 Uhr
Sa: 10.00 – 13.00 Uhr

Partner und Unterstützer
<
>
Kulturraum Erzgebirge Mittelsachsen
Gefördert durch den Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen
als regional bedeutsame Einrichtung.
Gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus. Diese Einrichtung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.